SP4ORT-Homepage

Zurück auf der Dingolfinger Trainerbank

Andreas Urmann übernimmt wieder die Volleyballerinnen des TV Dingolfing in der 2.Bundesliga

Wieder zurück und voll engagiert auf der Trainerbank der TVD-Volleyballerinnen : Andreas Urmann

von Anton Kiebler

Nach einer Saison Pause übernimmt Andreas Urmann die Damenmannschaft des TV Dingolfing in der 2.Volleyball-Bundesliga als Chef-Coach. Der 39jährige A-Lizenz-Inhaber, der bereits von Sommer 2016 bis Saisonende 2019/20 die „Dingos“ trainierte und dort neben der Meisterschaft und den Aufstieg in die 2.Bundesliga auch den Klassenerhalt im ersten Bundesliga-Jahr schaffte, kehrt somit wieder auf die Trainerbank beim TVD zurück mit dem Ziel, den TV Dingolfing in der 2.Bundesliga endgültig zu etablieren sowie junge Spielerinnen zu fördern und ihnen die Einsatzmöglichkeiten in der 2.Liga zu geben. In der vergangenen Saison setzte Andreas Urmann als Trainer aus, er wurde zum zweiten Male Vater und fungierte beim TVD als Hallensprecher und Kommentator im Livestream. Der gebürtige Chemnitzer, der mittlerweilen in Parkstetten mit seiner Familie wohnt und über die Trainerstationen in seiner Heimatstadt und in Straubing, nach Dingolfing kam und dort seine „zweite Heimat“ im sportlichen Bereich fand, löst somit Alex Hezareh als Chef-Coach in Dingolfing ab, der wie vereinbart wieder zu seinem Stammverein, den Drittligisten DJK München-Ost zurückkehrt. Hezareh löste wiederum im Februar Jürgen Pfletschinger ab, der aus persönlichen Gründen das Traineramt in Dingolfing aufgab. „Wir bedanken uns bei Jürgen Pfletschinger und Alex Hezareh recht herzlich für ihre hervorragende Arbeit und ihr überaus großes Engagement für den TV Dingolfing“, so Hans Böhm, Volleyball-Abteilungsleiter im TV Dingolfing, der sich über die Rückkehr von Andreas Urmann als Chef-Trainer freut und auf eine erfolgreiche und vor allem reibungslose Spielzeit hofft. Am vergangenen Mittwoch gab es den Trainingsauftakt für die kommende Saison in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen, der bis 23.Juli jeweils ein Training auf Sand und eine Trainingseinheit in der Halle vorsieht. Mit welcher Mannschaft der TVD in die kommende Spielzeit gehen wird, wird sowohl der erste Trainingsblock zeigen wie auch die weitere Entwicklung bei den Spielerinnen, was Beruf, Studium und Familie betrifft. „Wir werden aber eine schlagkräftige Truppe wieder zusammenstellen, auch mit jungen Spielerinnen, mit denen unsere Fans und Zuschauer, die hoffentlich wieder in die Halle kommen dürfen, viel Freude haben werden“, so TVD-Vorstand Toni Kiebler, der zusammen mit Andreas Urmann in den nächsten Wochen den endgültigen Kader aufbauen wird, wobei Toni Kiebler bereits einige interessante Veränderungen verspricht.