TTC Fortuna Passau II feiert ersten Sieg und Martin Jancovic

Den ersten Saisonerfolg im dritten Spiel feierte die Zweitligareserve des TTC Fortuna Passau.

„Zweite“ setzt sich mit diesem Punktgewinn vorübergehend im Mittelfeld fest

Martin Jancovic

Im Duell zweier ersatzgeschwächter Teams setzten sich die Fortunen knapp mit 7:5 gegen die Regionalligareserve der SpVgg Thalkirchen durch. Mit diesem Sieg arbeiteten sich die TTCler in der Tabelle auf den 4. Tabellenrang hoch und haben sich etwas Luft nach unten verschafft.
Als wahrer Glücksgriff erweist sich immer mehr Spitzenspieler Martin Jancovic. Der vom SV Haiming zu den Passauern gestoßene Slowake blieb gegen Edgar Walter und Marko Prce ohne Satzverlust und behält damit auch im dritten Saisonspiel seine weiße Weste. Einen rabenschwarzen Tag erwischte hingegen der Ungar Richard Kovacs, bei dem nicht viel zusammenlief. Nervenstärke bewies dafür Mannschaftskapitän Sebastian Schröttner gegen Japhet Whyte und Anton Schönweiß. Vor allem gegen den bärenstarken Whyte musste er lange Zeit um den Sieg zittern. Christian Lederer war nach seinem schmerzlichen Fehlen in der letzten Partie ebenfalls wieder mit an Bord und kam zu einem schönen Erfolg gegen Schönweiß. Für eine faustdicke Überraschung sorgten in den Schlusspartien David Scholz und der kurzfristig eingesprungene Ersatzmann Christoph Eder. Beiden wurde in der Partie gegen den routinierten Florian Beck höchstenfalls Außenseiterchancen eingeräumt. An diesem Tag sollte aber alles passen und die Nachwuchs-Asse der Fortunen liefen zu ganz großer Form. Nach knapp drei Spielzeit holten sie den entscheidenden Zähler gegen den Münchner Vorstädter und bewiesen, dass sie mehr als eine Option für die Zukunft sind.
Am kommenden Wochenende will das Schröttner-Team beim abgeschlagenen Schlusslicht Ingolstadt 2 wieder doppelt punkten, um den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern.

Es punkteten:
Martin Jancovic (2), Sebastian Schröttner (2), Christian Lederer, David Scholz, Christoph Eder

aehnliche-bilder