Rückblick des BC GW Obernzell und Neuwahlen

Badmintonjugend blickt auf ereignisreiche zwei Jahre zurück und wählt eine neue Jugendleitung

Die Vereinsjugend führt und verwaltet sich selbstständig“.

Foto: Lautner

So lautet es in der Satzung des Badmintonvereins Obernzell und in diesem Sinne wurde am Freitag den 25. September der jährliche Vereinsjugendtag abgehalten. Aufgrund der Coronakrise musste dieser von Anfang des Jahres auf September verschoben werden und wurde im Anschluss an das wöchentliche Jugendtraining in der Turnhalle Obernzell abgehalten. Während einer sportlergerechten Verköstigung der Anwesenden berichtete Jugendwart Fabian Lautner, was in den letzten beiden Jahren im Jugendbereich geboten war. Dabei konnte er zu Beginn aufgrund der zahlreichen neuen Gesichter, in den mit Abstand aufgestellten Stuhlreihen, mit Freude feststellen, dass die Bestrebungen des Vereins, die Jugend wieder breiter aufzustellen, gelungen sind. Umso erfreulicher war es, dass auch ehemalige Nachwuchsspieler den Weg in die Halle fanden, welche aufgrund beruflicher Entwicklungen aus dem Trainingsbetrieb ausgeschieden sind. Neben den erfreulichen Tendenzen bei den Teilnehmerzahlen im regelmäßigen Freitagstraining, wurde über einige außertourliche Veranstaltungen berichtet. So gestaltete man im Jahr 2018 das Familienfest des Landkreises Passau im Obernzeller Schlossgarten mit, indem man ein Badmintonfeld im Schlossgraben installierte und auch mit weiteren Stationen und einem Essenstand dabei war. Des Weiteren gab es eine Zusammenarbeit mit dem Leiter des örtlichen Fitnessstudios, welcher die Badmintonspieler mit sportartspezifischen Mobilitätstrainings begeisterte. Hinzu kommen Ausflüge nach Freinberg, wobei dort die zahlreichen ausgefallenen Trainingseinheiten aufgrund der häufigen Hallensperrungen nachgeholt wurden. Auch Fahrten zu den Yonex German Open, einem internationalen Badmintonturnier, sowie den Weltmeisterschaften in Basel 2019 wurden durchgeführt, wobei die Nachwuchsspieler von den Besten ihres Sports lernen konnten. Daneben wurden unzählige Turniere von Jugendspielern wahrgenommen, wobei zahlreiche Treppchenplätze auf Bezirks- sowie auf bayerischer Ebene erspielt wurden. Im Rahmen der Turnierserie wurde vor allem die Teilnahme von Johannes Lautner an den Deutschen Meisterschaften 2018, die in Gera stattfanden, hervorgehoben. Dieses außergewöhnliche Ereignis zeigt der Jugendleitung ihre gute Arbeit auf. Ebenso freut sich die Jugendvertretung über die Eingliederung von Eva-Maria Kronawitter, Livia Ecker und Julian Robl in die zweite Erwachsenenmannschaft des Vereins, die so eine Zukunft nach der Jugend im Erwachsenenbereich bekommen. Jugendspieler Johannes Lautner bestreitet diese Mannschaftssaison an Position 1 und war bereits in der letzten Saison schon in der Mannschaft integriert.

Nach diesem ausführlichen Bericht fanden Neuwahlen der Jugendleitung statt, wobei die Posten der Jugendvereinssprecherin Annalena Schoefer und der Beisitzerin Lara Lichtenberg neu besetzt werden mussten. Als Jugendwart wurde Fabian Lautner für die kommenden beiden Jahre wiedergewählt, wohingegen mit Matthias Stoiber ein neuer stellvertretender Jugendwart an die Stelle von Michael Schätzl tritt. Mit Julian Robl als neuen Jugendsprecher und Livia Ecker als neue Beisitzerin wurde die Jugendleitung komplettiert. Für das Engagement in ihrer Amtszeit dankt die Vereinsleitung den ausgeschiedenen Mitgliedern der Jugendleitung recht herzlich.

Abschließend wurden bei den Wünschen und Anträgen anstehende Themen, wie die Austragung einer Vereinsmeisterschaft, dem Absolvieren eines gemeinsamen Trainingstages, oder der Organisation eines Freundschaftsspiels als Ersatz für die fehlende Turnierserie, besprochen. Matthias Stoiber brachte als neuer Stellvertreter gleich einen aktuellen Punkt ins Gespräch, da er den schlechten Zustand der Halle, insbesondere des Bodens ansprach und den Einsatz der Jugendleitung zur Schaffung sicherer Spielmöglichkeiten forderte.

Der neue und alte Jugendwart Fabian Lautner schloss die einstündige Sitzung nochmals mit der Bekräftigung, wie erfreulich die rege Teilnahme am Jugendtraining ist und lud dazu ein, den Verein weiter bekannt zu machen, sowie den Badmintonsport in die Region zu tragen.

Die neue Jugendleitung von links:

Vereinsjugendsprecher Julian Robl, Jugendwart Fabian Lautner, Beisitzerin Livia Ecker, stellvertretender Jugendwart Matthias Stoiber