Sport & Event-News | e-Paper-Sport-Magazin | Fotografie & Video

Magdalena Engl

Magdalena Engl gewinnt die 1.500 Meter bei der Munich Challenge-III

Nachwuchstalent des LAC Passau läuft starke Zeit trotz brütender Hitze

Der Samstagnachmittag bei der Munich Challenge-III war bei brütender Hitze von 33 Grad kein Tag für Laufwettbewerbe. Eine Athletin vom LAC Passau trotzte im Dantestadion erfolgreich diesen Bedingungen.

Magdalena Engl Foto: KHB

Die fünfzehnjährige Magdalena Engl gewann nicht nur die U18-Wertung gegen die bis zu zwei Jahre älteren Konkurrentinnen. Die aktuell zweitschnellste deutsche W15-Läuferin über 3.000 Meter erzielte starke 4:48,66 Minuten. Damit unterbot sie auch die Norm der 16-Jährigen für den Bayerkader um 1,34 Sekunden. Keinen guten Tag erwischte Lea Wenninger (U20) über die gleiche Distanz. Mit 5:04,77 Minuten blieb sie 15 Sekunden über ihrer Bestzeit, belegte Platz fünf bei den Frauen. Laura Eisenreich wollte deutlich schneller als ihre 2:21,67 Minuten über 800 Meter laufen. Doch ein zu hohes Anfangstempo von 31 Sekunden über die ersten 200 Meter ließen sie kontinuierlich langsamer werden. Sie kam als Dritte in das Ziel. Meike Kalus vom TSV Gräfelfing gewann in 2:18,66 Minuten die U18. Jonathan Adler kämpfte ebenfalls über die 800 Meter mit der Hitze. Er verfehlte in 2:09,34 Minuten nur um eine halbe Sekunde seine Bestzeit. Aeneas Hauf lief als Dritter der M14 in 2:44,48 Minuten auf das Siegerpodest.