Franziska Drexler läuft über 3.000 Meter zum nächsten Bayerischen Rekord

Linda Meier unterbietet Jugend-DM-Norm beim Abendsportfest in Horgau

Die vierzehnjährige Franziska Drexler vom LAC Passau bewies erneut, dass ihr 2020 in der W14 in Deutschland über 2.000 und 3.000 Meter keine das Wasser reichen kann. Beim Abendsportfest in Horgau lief sie über 3.000 Meter mit einem weiteren Bayerischen Rekord erneut zu großer Form auf.

Linda Maier, hier auf Position 3 Foto: KHB

Vor dreizehn Jahren setzte Elisabeth Weinfurter (TV Zwiesel) in 10:24,44 Minuten die letzte bayerische Bestmarke über die siebeneinhalb Runden. Diese pulverisierte die LAC-Läuferin in dem westlich von Augsburg gelegenen 2.600-Einwohner-Ort um 13 Sekunden. Die zweite Athletin vom LAC Passau, Linda Meier, lief eine hervorragende Bestzeit in 10:40,79 Minuten und unterbot die U18-DM-Norm um über neun Sekunden.

Der Abend war wie gemacht für einen Rekordlauf. Windstille, 20 Grad, Flutlichtathmosphäre. Alleine über 3.000 Meter standen 70 Läuferinnen und Läufer in fünf Läufen an der Startlinie, im zweiten Lauf Linda Meier, im dritten Franziska Drexler. In 3:25 Minuten lief die Bayernkader-Athletin bei 1.000 Meter, in 6:52 Minuten bei 2.000 Meter durch, immer im Pulk, fast auf Bahn zwei. Sie macht auch Druck, wenn das Tempo zu langsam werden drohte. Leicht ins Straucheln geriet sie zwei Runden vor Schluss, als knapp vor ihr ein Läufer einscherte. Sie fand jedoch schnell ihren Schritt und ihren Rhythmus wieder. Bei 2.500 Meter ging sie an die Spitze der zehnköpfigen Gruppe, beschleunigte deutlich. Auf den letzten 200 Metern zündete sie den Turbo, rannte nach 36 Sekunden zum neuen Bayerischen W14-Rekord in 10:11,54 Minuten. Von den weiblichen Starterinnen erreichten nur zwei vor ihr in das Ziel, die Siegerin der Frauenwertung Maria Kerres (SWC Regensburg, 9:53,06 min) und Julia Rath (LAC Quelle Fürth, 9:58,96 min), die Dritte der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften über 1500 Meter.

Franziska Drexler Foto: KHB

Horgau bedeutete nicht den ersten Bayerischen Rekord des großen Passauer Nachwuchstalents im Jahr 2020. Mit dem 3.000-Meter-Rekord war das Bayern-Rekord-Triple geschafft. Im Winter lieferte Franziska Drexler bereits ein Rennen der Sonderklasse in der Halle über 2.000 Meter ab. In einem Sololauf holte sie sich den Bayerischen Rekord in 6:43,22 Minuten. Genauer betrachtet waren es sogar zwei Bayerische Rekorde auf einem Schlag. Denn nicht nur in der W14, sondern zugleich in der W15 hatte sie den bisherigen Rekord aus den Annalen gelöscht. Anfang Juli folgte der zweite Streich. Beim Mittsommerlauf in Regensburg bestach Franziska Drexler in 6:33,83 Minuten über 2.000 Meter. Ein 37 Jahre alter Rekord gehörte ebenfalls der Vergangenheit an. Aktuell steht Franziska Drexler über 2.000 und 3.000 Meter in der W14 auf Rang eins der Deutschen Bestenliste.

Ihr erstes 3.000-Meter-Rennen bestritt Linda Meier. Die 16-Jährige beeindruckte gleich mit der U18-DM-Norm in 10:40,79 Minuten. Das Erfüllen der DM-Norm von 10:50 Minuten reicht jedoch im Corona-Jahr nicht aus. Nur 15 Läuferinnen dürfen über 3.000 Meter an den Start gehen. Derzeit liegt Linda Meier auf Platz 21. Einige von ihnen werden auch über 1.500 Meter und 2.000 Meter Hindernis an den Start gehen. Jetzt heißt es bangen für Linda Meier bis zum Meldeschluss.

aehnliche-bilder