Erster Sieg nach sieben Wochen für die „Dingos“

Volleyballerinnen des TV Dingolfing gewinnen Heimspiel in der 2.Bundesliga

Nach sieben Wochen endlich ein Heimspiel für den TV Dingolfing in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen und nach acht Wochen erstmals wieder ein Sieg.

Geburtstag, wertvollste Spielerin und Heimsieg: perfekter Tag für TVD-Kapitänin Natascha Niemczyk Foto: Armin Kerscher

von Anton Kiebler

Mit 3:1 besiegten die ersatzgeschwächten „Dingos“ mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Sonntag (7.2.2021) den kampfstarken TV Altdorf und behielten somit den sechsten Tabellenplatz.Wiederum ohne vier Spielerinnen – verletzt oder beruflich verhindert – musste der TV Dingolfing zum ersten Heimspiel im neuen Jahr antreten. Auch die eine oder andere Erkrankung während der Trainingswoche kam dazu, so dass „Anleihen“ aus der II.Mannschaft genommen wurden. So stand neben dem jungen Eigengewächs Nina Herbe, die schon seit Monaten zum Bundesligakader gehört, erstmals auch die 21jährige Aulona Nikqi im Aufgebot. Bestens eingestellt und vorbereitet mit zweifacher Videoanalyse von Trainer Jürgen Pfletschinger zeigten die „Dingos“ eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der die erst 18jährige Zuspielerin Loretta Piller überzeugend Regie führte. Gegenüber stand ein erwartet kampfstarker Gegner und Aufsteiger aus dem Großraum Nürnberg, der keinen Ball verloren gab und sich immer wieder in das Spiel zurück kämpfte. Zum Spielverlauf: die Gastgeberinnen starteten furios mit 8:2 bis zur ersten technischen Auszeit und behielten diesen Vorsprung bis zum 25:19. Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich dann wesentlich ausgeglichener trotz eines 18:13-Vorsprung wurde es nochmals eng und mit 25:23 ging auch Satz Nummer zwei an die Dingolfingerinnen. Der dritte Satz sah zunächst den Tabellenelften TV Altdorf bis Mitte des Spielabschnittes knapp in Front, bei 23:21 und beim ersten Matchball beim Stand von 24:23 sah der TVD bereits als sicherer Sieger aus, ehe doch noch der Satz mit 27:25 an die Gäste ging. Ein wesentlicher Schlüssel zum späteren Sieg war dann der Beginn des vierten Spielabschnittes, den die „Dingos“ bestimmten, mit 14:8 zur Mitte des Satzes führten und schließlich sicher mit 25:15 beendeten. Am Ende stand somit ein viel umjubelter, aber hart erkämpfter 3:1-Sieg – der erste Erfolg seit acht Wochen und nach drei Niederlagen in Folge gegen das Spitzentrio der Liga. TVD-Coach Jürgen Pfletschinger lobte die geschlossene Mannschaftsleistung, zeigte sich erleichtert, endlich wieder ein Erfolgserlebnis eingefahren zu haben trotz des ersatzgeschwächten Kaders in der Hoffnung auf gesteigertes Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Zur wertvollsten Spielerin auf Seiten der TVlerinnen wurde Geburtstagskind und Kapitänin Natascha Niemczyk ausgezeichnet. Mit nunmehr

20 Punkten verbleibt der TVD weiterhin auf Rang sechs der Tabelle und muss am kommenden Samstag zur II.Mannschaft des amtierenden Deutschen Meisters Allianz MTV Stuttgart. Noch ein Hinweis für die Fans: die Begegnung kann jederzeit als Aufzeichnung der Live-Übertragung in sporttotal.tv abgerufen werden.

 

aehnliche-bilder