Hauzenberger Nachwuchsathleten erstmals im Wettkampffmodus

Hauzenberger Kinder erstmals im Wettkampf gestartet 

 
. .
 
von Marion Stephan
Am Sonntag startete eine große Hauzenberger Gruppe beim traditionellen Bergsportfest in Ortenburg. Gerade für die Kinder war es eine höchst willkommene Gelegenheit, sich erstmals in einem Wettkampf zu beweisen, hatten sie doch zwei Jahre fast gar keine Möglichkeit dazu. Mit großem Ehrgeiz gingen alle bei bestem Wetter im Dreikampf aus 50m Sprint, Ballwurf und Weitsprung ans Werk. Da auch viele andere Vereine diese Startgelegenheit nutzten, waren die Gruppen bei den Jahrgängen sehr groß. Aber alle warteten geduldig, bis sie an der Reihe waren. 
 
. .
 Bei den Mädchen U10 eiferten 39 Mädchen der Jahrgänge 2013 und 2014 um den Sieg. Heidi Fesl und Franziska Dersch schafften es tatsächlich, dass beide 643 Punkte holten und damit auf Platz 17 landeten. Knapp dahinter platzierten sich Sophia Krieg als 20. mit 619 Punkten und Elli Nistler als 21. mit 613 Punkten. Luise Resch erreichte Platz 29 mit 565 Punkten, Paula Autengruber Platz 31 mit genau 500 Punkten und Leni Allmannsberger Platz 32 mit 493 Punkten. In der Mannschaftswertung bedeutete dies Platz 3 hinter den Gastgebern aus Ortenburg und Simbach. 
 
. .
 Auch die Mädchen der Jahrgänge 2011 und 2012 behaupteten sich gut im Dreikampf unter den 44 Starterinnen. Platz 11 gab es für Laura Hödl mit 1017 Punkten, Laura war die beste Werferin mit gesamten Feld mit genau 30 Metern. Laura Resch (beste Hauzenbergerin im Weitsprung mit 3,53m) finishte auf Platz 15 mit 973 Punkten ganz knapp vor Sofia Stadler (schnellste Granitstädterin im Sprint mit 8,41 sek.) mit 971 Punkten. 920 Punkte und Platz 20 gab es für Therese Schlager, Platz 25 mit 879 Punkten ging an Magdalena Nowotni. Es folgten Julia Pupeter auf Platz 31 mit 831 Punkten und Johanna Koch auf Platz 35 mit 811 Punkten. In der Summe holte hier die Hauzenberger Mannschaft sogar die Silbermedaille, nur geschlagen von den Simbacher Mädchen. 
 
. .
 Auch bei den U14 Mädchen waren zwei Hauzenbergerinnen am Start. Franziska Schlichting testete noch einmal ihre Form vor den Bayerischen Meisterschaften. Im Weitsprung liegt ihre neue Bestleistung jetzt bei 4,87m, im Ballwurf bei 39m. Dazu lief sie über die 75m ebenfalls dem Feld in 10,52 sek. davon. In Summe gab das 1473 Punkte und die Führung in der Bayerischen Bestenliste im Jahrgang 2009. Sehr gut ist auch Lia Pilsl durch den Dreikampf gekommen (3,69m, 11,64 sek. und 23,5m). Ihre 1097 Punkte ergaben im Jahrgang 2010 Platz fünf und in Bayern derzeit Platz zwölf in der Bestenliste. 
. .
 
 Den Abschluss bildete traditionell die Biathlonstaffel. Vier Mädchen bilden eine Mannschaft, die U10 aus Hauzenberg mit Franziska, Heidi, Luise und Elli absolvierte den Lauf und Zielwurf prima und kam als Dritte ins Ziel. 
 Bei den U12 Mädchen sind zwei Teams gestartet. Magdalena, Laura H., Therese und Laura R. im ersten und Johanna, Sophia, Julia und Sofia im zweiten Team hielten sehr gut mit den anderen mit, leider gibt es hier kein Ergebnis der neun Mannschaften, da die Technik nicht ganz mitgespielt hat. Das soll aber den schönen Tag nicht trüben, alle sind mit bester Laune nach Hause gefahren.