Waldkirchener Tennis-Damen unterliegen beim TC Rot-Weiß Passau

Waldkirchener Tennis-Damen verpassen erneut Punkt gegen Spitzenteam im Match-Tie-Break
 
Letzten Sonntag traten die Damen 1 des TC 88 Waldkirchen zum Auswärtsspiel beim ungeschlagenen TC Rot-Weiß Passau an.
 

. .
 
 
 
 
 
 
von Sebastian Lehner
Narumon Chaiyat ersetzte Alina Medvedev und so begannen Samira Lehner an Position 2 gegen Selina Freer und Verena Hackinger an 4 gegen Lea Wörner. Beide starteten sehr gut in ihre Partien. Samira Lehner dominierte das Spiel mit guten Aufschlägen und aggressivem Grundlinienspiel.
6:0 hieß es nach nicht einmal 25 Minuten.
Und im zweiten Satz machte sie genau da weiter, nach dem zwischenzeitlichen 2:1 zog sie wieder schnell davon und stellte auf 6:1.
Verena Hackinger spielte befreit auf und war stabiler in den Grundschlägen. So wurde Lea Wörner immer wieder zu Fehlern gezwungen  –  6:3 für Waldkirchen.
 
Im zweiten Satz wurde die Spielerin der Gastgeber besser und es blieb immer bei einem engen Spielstand.
Die Waldkirchnerin holte sich die Führung beim 4:3, musste aber dann drei Spiele in Folge abgeben und verlor mit 4:6.
Es ging in den Match-Tie-Break.
 
Nun gab Verena wieder das Spielgeschehen vor. Sie vertraute auf ihre Schläge und erarbeitete sich so einen immer größeren Vorsprung über 4:2 ging es zum 8:2 und schließlich zum 10:4 Matchgewinn. Waldkirchen führte also mit 2:0.
Nun folgten die Einzel von Narumon Chaiyat an 1 gegen Elisa Heinrich und Tanja Wiemer an 3 gegen Karin Grüneis.
Beide zeigten ein gutes Spiel, waren ihren Gegnerinnen aber an diesem Tag unterlegen. Chaiyat verlor mit 0:6 und 1:6.
 
Tanja Wiemer hielt in den einzelnen Aufschlagspielen immer gut mit, die wichtigen Punkte konnte aber die erfahrene Karin Grüneis meist für sich entscheiden.
Hier hieß es am Ende 6:1 und 6:0 für Passau.
Beim Stand von 2:2 ging es also in die Doppelbegegnungen.
 
Das Einser-Doppel mit Narumon Chaiyat und Verena Hackinger ging ganz klar mit 6:0 und 6:0 an Elisa Heinrich und Lea Wörner.
 
Im Zweier-Doppel spielten Samira Lehner und Tanja Wiemer gegen Karin Grüneis und Hannah Marx um den entscheidenden letzten Matchpunkt. Es lief gut für Waldkirchen.
Über 3:0 und 4:1 konnten sie sich den ersten Durchgang mit 6:3 sichern. Auch im zweiten Satz sah es gut aus. 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0, doch dann kippte das Spiel auf die Seite des TC RW Passau. Spiel für Spiel konnten die Gastgeber aufholen und sogar mit 6:5 in Führung gehen. Dann wieder ein Spielgewinn für Waldkirchen und die Entscheidung wurde im Tie-Break gefällt.
Auch hier führten Lehner / Wiemer bereits 4:0, bevor ein erneutes Comeback von Grüneis / Marx folgte, die sich den Satz mit 7:5 holten. Es ging also in den Match-Tie-Break.
Passau war nun zu stark, spielte fehlerlos und siegte mit 10:5 und insgesamt am Spieltag mit 4:2.
 
Wie auch schon letzte Woche gegen Salzweg, waren die Damen aus Waldkirchen wieder nur einen Match-Tie-Break von einem Punktgewinn gegen diese beiden ungeschlagenen Teams entfernt. Die Enttäuschung nach dem Spiel war groß, mit ein bisschen Abstand kann man aber wieder auf eine tolle Mannschaftsleistung zurückblicken und stolz sein auf das Erreichte.
 
Diesen Sonntag steht für die Damen 1 das letzte Saisonspiel beim TSV Wegscheid an, mit der nächsten Chance auf Punkte.
 
Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:
Damen 30: 4:2 Sieg gegen Aicha vorm Wald
Herren 2: 1:5 gegen Grainet
Damen 2: 0:6 gegen Hauzenberg
 
Weitere Spiele dieses Wochenende:
Damen 2 Zuhause gegen Obernzell
Damen 3 in Grafenau
Jeweils Sonntag ab 10 Uhr
 
Des Weiteren finden dieses Wochenende auch die Endspiele der Clubmeisterschaften des TC 88 Waldkirchen statt, die bereits seit Mitte Mai laufen.
 
Das Finale der Damen beginnt am Samstag, 23.07. um 14 Uhr.
Ab ca 16 Uhr folgt ein Doppel-Mixed-Turnier.
 
Die Herren spielen am Sonntag 24.07. ab 16 Uhr.
Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt und man freut sich auf viele sportbegeisterte Zuschauer.