Stadt Dingolfing ehrt Volleyball-Meisterteam

Meisterlicher Empfang  –  Gratulation der Stadt für die Meisterschaft der Volleyballerinen des TV Dingolfing

. .
Die Volleyballerinnen des TV Dingolfing wurde von der Stadt Dingolfing ehrt.         Foto: Armin Kerscher

 

von Anton Kiebler

„Ihr habt Dingolfing ganz hervorragend vertreten“ – so Bürgermeister Armin Grassinger am Montagabend (20.6.2022) beim Empfang für die Meisterschaft der Volleyballerinnen des TV Dingolfing in der 2.Bundesliga. Wegen der Unwetterwarnung wurde die Veranstaltung vom Garten der Herzogsburg kurzerhand in den unmittelbar benachbarten Eingangsbereich des Museums in der Oberen Stadt verlegt, wo Bürgermeister Grassinger neben der Meistermannschaft, dem Trainer- und Betreuerstab auch seine beiden Stellvertreter Maria Huber und Valentin Walk sowie die Vorstandsmitglieder des TVD begrüßen konnte. Grassinger – selbst Gast bei zwei Heimspielen in der vergangenen Saison – gratulierte den „Dingos“ für die hervorragende Leistung, lobte den Mannschaftsgeist und auch die Organisation im Umfeld des Teams. Dabei stellte er die besonderen Leistungen im Sport der Stadt heraus, zu denen absolut auch eine Meisterschaft in der 2.Bundesliga gehört. Mannschaft mit Trainer und Betreuer sowie Vorstand des TV Dingolfing wurden jeweils eine Flasche Sekt mit einem kleinen Geschenk überreicht und damit die Gratulation für die Leistung zum Ausdruck gebracht. Im Gegenzug hatte der TVD auch Geschenke mitgebracht, die vom 1.Vorstand Toni Kiebler überreicht wurden, so für die Stadt und den 1.Bürgermeister ein Trikot gerahmt mit der Nummer eins, das vielleicht einen schönen Platz in einem Stadtgebäude findet sowie jeweils einen kleinen Volleyball für Maria Huber und Valentin Walk, die die Spielerinnen anschließend mit ihren Unterschriften versehen durften. Toni Kiebler bedankte sich bei Bürgermeister und der Stadt für den schönen Empfang und die Gratulation, dankte aber auch für die optimalen Rahmenbedingungen zum Training und Spiel, vor allem für die Sporthalle Höll-Ost, der Trainings- und Spielstätte der Bundesliga-Volleyballerinnen. Hervorragend gestärkt ging man anschließend auf eine kleine Führung durch die Industriegeschichte der Stadt, gekonnt erklärt von Tourismus-Referentin Tanja Wagner – der Abschluss eines schönen Empfangs für eine große sportliche Leistung.