SSV Jahn leiht FC Bayern Spieler erneut aus

Sarpreet Singh kehrt zum SSV Jahn Regensburg zurück

. .
Sarpreet Singh wieder im Jahn Trikot                                              Foto: Photo-Studio Büttner

 

von Johannes Liedl

Der neuseeländische Offensivspielerwird nach der Leihe in der vergangenen Saison eine weitere Spielzeit vomFC Bayern München an den SSV Jahn verliehen.
Sarpreet Singh und der SSV Jahn Regensburg – das hat in der vergangenen Saison gut zusammengepasst. In 25 Spielen erzielte er fünf Tore und bereitete acht weitere vor, ehe ihn eine hartnäckige Schambeinverletzung im Saisonendspurt zum Zuschauen zwang. Nach einer einjährigen Leihe kehrte der Offensivspieler in diesem Sommer zunächst zum FC Bayern zurück. Nun sind alle Parteien zur Überzeugung gekommen, dass eine weitere einjährige Leihe des Neuseeländers nach Regensburg der beste Schritt ist.

Photo Studio Büttner, www.photo-buettner.de. Photo Studio Büttner, www.photo-buettner.de.
 www.photo-buettner.de

„Wir befanden uns in den vergangenen Wochen in stetem Austausch mit Sarpreet und auch mit dem FC Bayern München. Wir freuen uns sehr, dass Sarpreet zu uns zurückkehrt. Da er eine nicht unkomplizierte Verletzung hat, geben wir ihm alle Zeit, die er braucht, um wieder spielfit zu werden. Er wird aber schon in den kommenden Tagen zur Mannschaft stoßen und die Reha-Maßnahmen hier in Regensburg absolvieren“, erklärt Roger Stilz, Geschäftsführer Sport des SSV Jahn, die Hintergründe zum erneuten Leihgeschäft.
Sarpreet Singh freut sich auf eine weitere Saison mit der Jahnelf: „Ich habe ein über weite Strecken tolles Jahr in Regensburg erlebt. Umso glücklicher bin ich, dass ich nun zurück beim SSV Jahn bin. Für mich geht es natürlich im ersten Schritt darum, dass ich wieder völlig gesund und schmerzfrei werde. Dem Jahn bin ich sehr dankbar, dass er mich auf diesem Weg unterstützen will. Wenn ich dann zurück auf dem Platz bin, will ich an die vergangene Saison anknüpfen und gemeinsam mit der Mannschaft wieder Erfolge feiern.“