RSV Passau erfolgreich in Lienz

Super Giro Dolomiti und Dolomitenrundfahrt – Reinlein, Sommer und Apfel waren dabei

 

. .
André Reinlein in Action –                                                         Foto: Sportograf.com

von RSV Passau

Nach dem für seine Verhältnisse doch recht kurzen Bergrennen auf den Großglockner eine Woche zuvor, stand für André Reinlein am vergangenen Sonntag ein wahres Monster auf dem Programm: der Super Giro Dolomiti. Eckdaten, die man mit dem legendären Ötztaler Radmarathon vergleichen kann, nämlich 228km und 5450 Höhenmeter. Zwar ging es nicht ganz so hoch hinaus, jedoch wartete mit dem Monte Zoncolan (7,5km mit im Schnitt 13,5 % Steigung!!!) nach ca. 90km eine echte Aufgabe für die Radfahrer.

Aufgrund der schweren Strecke und der langen Renndauer wurde das Rennen bereits um 6.30 Uhr gestartet. Mit nicht allzu schneller Geschwindigkeit ging es 30min lang nach Oberdrauburg, wo mit dem Gailbergsattel der erste Anstieg auf dem Programm stand. Daniel Rubisoier zog sofort das Tempo an und dezimierte die Gruppe auf ca. 20 Fahrer. Es folgte immer wieder kleinere Verschärfungen und Reinlein versuchte stets mit seinem eigenen Tempo vorne dabei zu sein, was auch sehr gut gelang.

den ganzen Bericht finden Sie im Online-Sportmagazin von SP4ORT.de