Passauer Handballer unterliegen im Saisonendspurt gegen Waldkraiburg

Waldkraiburg am Ende für die Passauer Handballer Endstation

 

. .
Alexander Heberlein Foto: SP4ORT.de

von Erik Schygulla

In einem über weite Strecken knappen Spiel haben die Handballer vom TV Passau eine enttäuschende 25:28 Niederlage gegen den VfL Waldkraiburg hinnehmen müssen. Die schon bei der Anfahrt spürbare Euphorie, nach der coronabedingten Spielpause endlich wieder in die Halle zu können und den Saisonendspurt erfolgreich zu meistern, musste leider nach dem Spiel einen kleinen Dämpfer kassieren. Dabei fing das Spiel für die Passauer, die auf einen kompletten und fitten Kader zurückgreifen konnten, mit dem ersten Treffer des Spiels durch Patrick Jokisch gut an. Bis Mitte der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften bis zum Stand von 7:7 ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Zwar konnte sich der VfL Waldkraiburg daraufhin mit drei Toren zum Stand von 7:10 absetzen, die Passauer konterten dies jedoch mit einem 4-Tore-Lauf in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit. Somit begaben sich beide Mannschaften mit einem durchaus gerechten Unentschieden (14:14) in die Umkleiden zur Halbzeitpause.

Hervorzuheben war zu dem Zeitpunkt zum einen eine engagierte Abwehrleistung der Passauer Herren, sowie eine gute Einzelleistung vom Passauer Top-Torschützen Alex Heberlein, der zur ersten Halbzeit 5 seiner 9 Tore erzielen konnte. Nichtsdestotrotz lief das Angriffsspiel des TV Passau bis dato noch nicht optimal, wie auch Trainer Julius Schauf in der Halbzeit anzumerken hatte. In der Offensive fehlte es oft an Tempo und einem flüssigen Aufbauspiel, viel zu häufig endeten die Passauer Angriffe in hektischen Einzelaktionen der Rückraumspieler. Auch konnte die Vorgabe des Trainers vor dem Spiel, den VfL Waldkraiburg durch ein erhöhtes Tempo in der ersten und zweiten Welle unter Druck zu setzen und somit von der Fülle des Kaders zu profitieren, von den Spielern nicht erfolgreich umgesetzt werden.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein weiterhin ausgeglichenes Spiel, wobei der TV Passau auch von einer sehr guten Leistung des Torhüters Jakob Hecht profitierte, der gleich zwei 7-Meter halten konnte. In der Mitte der zweiten Halbzeit konnte die Waldkraiburger, angeführt durch ihren besten Torschützen, Stefan Lose (11 Treffer), eine 3-Punkte-Führung zum 17:20 ausbauen.

. .

Dabei profitierten sie auch von den, sich durch das ganze Spiel ziehenden, häufigen Ballverlusten und Fehlpässen der Passauer. Diesen Vorsprung konnten die Herren vom TV Passau bis zum Ende des Spiels nicht mehr aufholen, sodass am Ende des Spiels eine 25:28 Niederlage zu Buche stand. Abschließend lässt sich sagen, dass das Team um Trainer Schauf noch Steigerungspotenzial zu bieten hat, an dem in den nächsten Wochen im Training zu arbeiten ist. So bietet das Passauer Angriffsspiel noch Luft nach oben, dass Aufbauspiel könnte noch an Tempo und Struktur dazugewinnen und auch die gegen Waldkraiburg überwiegend torlosen Außenspieler können und sollten noch besser eingebunden werden. Die letzte und entscheidende Partie der Saison findet, hoffentlich siegreich, für die Herren des TV Passau am Samstag den 05.03. gegen den TuS Pfarrkirchen statt.

Für den TV Passau spielten (Tore/davon 7-Meter): Hanrieder, Hecht (Tor) – Heberlein (9), Ohnemus (1), Kersting (3), Schauf (2), Schneemayer, Rürup, Schygulla, Bakai, Dietl (4), Strathmann, Woldrich (2), Jokisch (4/2)

 

 

 

 

 

 

 

 

Handballer „nur“ unentschieden zum Saisonsauftakt

Passauer Handballer spielen Unentschieden gegen Aufsteiger aus Rottenburg

Von Jakob Hecht

Die Handballer des TV Passau schaffen es nicht ihre Überlegenheit in zwei Punkte, beim Saisonstart gegen den TSV Rottenburg, umzumünzen. Am Ende reicht es nicht ganz für den erhofften Auswärtssieg und die Mannschaften trennen sich 23:23.

mehr lesen „Handballer „nur“ unentschieden zum Saisonsauftakt“

Die Handballer des TV Passau mit der Personaljonglage

Aufsteiger aus der Drei-Flüsse-Stadt rangiert derzeit auf Rang 5

Als Aufsteiger in die Handball-Bezirksliga liegen die Passauer Handballer, vier Spieltage vor Saisonende, auf Rang 5 und spielen hier eine sehr gute Rolle. Nach 14 von 20 Spielen stehen die Schauf-Schützlinge mit ausgeglichenen Punktekonto auf einen sicher scheinenden Mittelplatz.

mehr lesen „Die Handballer des TV Passau mit der Personaljonglage“