Zweite Auswärtsniederlage in Folge

Volleyballerinnen des TV Dingolfing verlieren bayerischen Derby in Planegg

Nach der Niederlage in Bad Soden verlor der TV Dingolfing auch das zweite Auswärtsspiel in Folge in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen.

In Planegg hatte der TVD nach einer schwachen Leistung das Nachsehen       Foto: © Armin Kerscher

In der Höhe unerwartet und mit einer enttäuschenden Leistung gab es eine 0:3-Niederlage im bayerischen Derby beim TV Planegg-Kralling. „Wir können derzeit die teilweise hervorragenden Trainingsleistungen und die gute Stimmung nicht mit in den Wettkampf bringen“, so eine enttäuschte Kapitänin Natascha Niemczyk. Zumindest zwei Sätze lang konnten die „Dingos“ mit den Gastgeberinnen mithalten, der zweite Spielabschnitt glich einem Desaster. 21:25, 9:25 und 23:25 lauteten die einzelnen Satzergebnisse aus Sicht des TVD, der seit der wegen Corona überlangen Weihnachtspause nicht mehr in den Spielrhythmus kommt. Da nutzten auch die vielen Auswechslungen von TVD-Coach Alex Hezareh nichts, der Tabellenvorletzte aus dem Großraum München punktete teilweise mit einfachsten Mitteln trotz stabiler gewordener Annahme gegenüber der Niederlage in Bad Soden. Fakt ist, dass der TVD seit der Weihnachtspause bis Mitte Januar nur zwei der bisherigen acht Spiele gewonnen und alle sechs Auswärtsspiele seitdem verloren hat. Bleibt zumindest von der Statistik her gesehen die Hoffnung, dass die Dingolfingerinnen am nächsten Wochenende wieder in die Erfolgsspur finden, wenn nach vier Wochen wieder ein Heimspiel auf dem Programm für den TVD steht. Gegner ist am kommenden Sonntag (28.03.2021) der TV Holz. Gegen die Saarländerinnen gab es am Nikolaustag des letzten Jahres den letzten Auswärtssieg. Diesen Erfolg will der TV Dingolfing auch in der eigenen Halle wiederholen und sich damit in der Tabelle verbessern: gegenwärtig liegen die „Dingos“ auf Platz acht mit weiterhin Tuchfühlung nach oben.

 

aehnliche-bilder