SP4ORT-Homepage

TTC Fortuna Passau zieht ohne Gegenwehr in die Hauptrunde ein

Saisonstart gelungen – Vorrunde in der Deutschen Pokalmeisterschaft souverän gemeistert

Auf einen geglückten Saisonbeginn können die Fortunen nach der selbst ausgerichteten Pokalvorrunde zurückblicken.

Souverän gewannen sie ihre drei Partien und qualifizierten sich somit für die 1. Hauptrunde des nationalen Pokals Anfang Oktober, wo sie mit dem derzeit Tabellenletzten der 1. Bundesliga, dem TTC OE Bad Homburg, ein machbares Los zogen. Die Passauer sind ja als Pokalschreck bekannt und drangen im letzten Jahr sogar bis in das Viertelfinale vor und schalteten dabei dem Champions-League-Viertelfinalisten Post SV Mühlhausen aus.

Einen gelungenen Einstand im Passauer TTC Trikot feierte Neuzugang John Oyebode Foto: SP4ORT.de

Die entscheidende Schlacht wurde gleich im ersten Match des Tages gegen die Sachen vom TTC Hohenstein-Ernstthal geschlagen. Wie es der Zufall wollte, war dies genau der Gegner des Vorjahres, dem man damals das Ticket für die Hauptrunde in der letzten Partie noch entreißen konnte. Es entwickelte sich ein Spiel auf des Messers Schneide, welches das Kolarek-Team knapp mit 3:2 für sich entschied. Nicht zu bezwingen war erneut der ehemalige tschechische Nationalspieler Miroslav Horesji, welcher mit seinem druckvollen Spiel die beiden Jungspunde John Oyebode und Csaba Andras ziemlich alt aussehen ließ. In die Bresche sprangen dafür der Engländer Tom Jarvis gegen Michal Benes sowie Csaba Andras gegen Johann Koschmieder.

Beim Stand von 2:2 kam es somit zum Entscheidungsdoppel zwischen Jarvis/Oyebode und Benes/Koschmieder. Beide Fortunen sorgten hier schnell für klare Verhältnisse und stellten den Erfolg her. Beflügelt vom Auftakterfolg gegen die Sachsen ging das Kolarek-Team auch gegen den am stärksten eingeschätzten Kontrahenten TV Leiselheim mit einer gehörigen Portion Euphorie an die Platten. Der Ungar Csaba Andras knackte in einem Fünf-Satz-Thriller zum Auftakt den slowakischen Nationalspieler Thomas Keinath, so dass die Messe schnell gelesen war. Tom Jarvis und John Oyebode setzten gegen Ivan Juzbasic und David Mc Beath sofort nach und blieben jeweils ohne Satzverlust, so dass im letzten Match gegen den FC Bayern München schon eine knappe Niederlage zum Weiterkommen gereicht hätte. Die Isarstädter traten mit einer Rumpftruppe an, weil die beiden Jungnationalspieler Daniel Rinderer und Tom Schweiger vom Verband für die Slowakian Open angefordert wurden. Ohne größere Probleme wurden die Bayern ohne Punktverlust bezwungen und somit schloss der TTC die Vorrundengruppe mit drei standesgemäßen Siegen die Vorrundengruppe ab.

Pressewart Manfred Hirschenauer nach dem Spiel: „ Wir freuen uns über die heute gezeigten Leistungen und haben uns das Weiterkommen redlich verdient. Kampfgeist und spielerische Momente machen mich sehr zuversichtlich für die neue Runde. Einen glänzenden Einstand feierte unser Neuzugang John Oyebode an, der zwei seiner drei Einzel für sich entschied und vor allem im entscheidenden Doppel gegen Hohenstein-Ernstthal eine überzeugende Vorstellung bot. Die Saison kann losgehen.“
Einzelergebnisse:
TTC Fortuna Passau – TTC SR Hohenstein-Ernstthal:
Andras – Koschmieder 11:4, 11:4, 11:5; Oyebode – Horesji 10:12, 13:11, 7:11, 7:11; Jarvis – Benes 11:9, 8:11, 11:5, 11:7; Andras – Horesji 11:8, 11:9, 8:11, 6:11, 8:11; Jarvis/Oyebode – Benes/Koschmieder 11:7, 11:6, 5:11, 12:10
TTC Fortuna Passau – TV Leiselheim:
Andras – Keinath 12:10, 9:11, 10:12, 11:7, 11:8; Jarvis – Juzbasic 11:9, 11:6, 11:8; Oyebode – Mc Beath 11:9, 11:9; 11:9
TTC Fortuna Passau – FC Bayern München:
Andras – Deng 11:4, 11:2, 11:5; Oyebode – Longinho 11:6, 9:11, 10:12, 11:9, 11:5; Kolarek – Sampakidis 12:10, 11:4, 11:5;

aehnliche-bilder