SP4ORT-Homepage

TSV Heining Neustift startet mit Sieg in die neue Saison

Auftakterfolg für Grundwürmer & Co. gegen DJK-SB Regensburg

Mit zwei Teams startete der TSV Heining-Neustift in die neue Tischtennissaison 2020/2021.

Christopher Grundwürmer – Die Heininger Nr. 1 ging gegen Regensburg leer aus © SP4ORT.de

Beide Mannschaften konnten sich in der Vorsaison für die nächst höhere Liga qualifizieren. Die »Erste« schlägt nun in der Verbandsliga Südsüdost auf, während die »Zweite« in der Bezirksoberliga um Punkte kämpft. Die »Erste« des TSV Heining-Neustift hatte zum Saisonauftakt gleich einen dicken Brocken vorgesetzt bekommen. Die DJK SB Regensburg musst in der Heininger Grundschulturnhalle ran. Da in dieser Saison ausschließlich Einzelspiele in der Liga ausgetragen werden starteten die Heininger mit ihrer Nr. 1 Christopher Grundwürmer, der gegen Friedrich Binder kein Land sah und sang und klanglos mit 4:11, 5:11 und 8:11 den Kürzeren zog.Schon in dieser Partie schienen die Trauben viel zu hoch zu hängen. Das zweite Match verlief dabei schon ausgeglichener. Christoph Ziegler gewann den 5-Satz Krimi mit 3:2 und glich für die Hausherren aus. Spannung war auch im nächsten Spiel angesagt, als Julian Freudenstein auf den Regensburger Cornelius Ried traf. Auch hier mußte der Entscheidungssatz für Klarheit sorgen, den der Passauer für sich entschieden hat. Die zwischenzeitliche 2:1 Führung für die Heininiger glich Konstantin Motschmann durch einen klaren 3:0 Erfolg gegen Matthias Ramspeck aus, der in dieser Partie zwar kämpfte aber seinen Gegner nie in den Griff bekam.
Anders Michael Schiffler, der mit dem Regensburger Reinhard Schlicht kaum Probleme hatte und deutlich mit 3:0 gewann.
Als dann auch noch Stefan Auer gegen Ulrich Seitz mit 3:1 gewann standen Plötzlich die Zeichen auf Sieg, jedoch wer dachte das wäre es schon, hatte sich getäuscht, denn die Regenburger kamen im hinteren Paarkreuz zurück.
Die Heininger Nr. 1, Christoph Grundwürmer, konnte gegen den jungen Simon Ahmandi nur im ersten Satz mithalten den er mit 11:13 knapp verlor. Jedoch in den nächsten beiden Sätzen keine Chance hatte und auch sein zweites Spiel an diesem Tag mit 0:3 abgeben musste. Auch der in der ersten Runde siegreiche Christoph Ziegler musste eine 0:3 Niederlage gegen Friedrich Binder einstecken, so dass die Regensburger zum 4:4 ausgleichen konnten. Julian Freudenstein gewann im Anschluß gegen Konstantin Motschmann klar mit 3:0 und mit dem selben Ergebnis unterlag der Passauer Matthias Ramspeck den Regensburger Cornelius Ried. Erst in den beiden letzten Partien konnten sich die Hausherren durch einen hart erkämpften 5-Satz-Sieg von Michael Schiffler gegen den Regensburger Ulrich Seitz und einen etwas klareren 3:0 Erfolg durch Stephan Auer gegen Reinhard Schlicht, den 7:5-Sieg sichern und ist somit siegreich in die neue Saison gestartet.

Am kommenden Samstag sind die Passauer Vorstädter zu Gast beim TSV Kranzberg bevor am 10.10. um 14 Uhr, der TuS Bad Aibling II seine Visitekarte in der Grundschulturnhalle abgibt.