SV Guntamatic Ried muss 0:4 Heimniederlage einstecken

Rieder 0:4 Niederlage gegen den WAC

In der 20. Runde der Bundesliga setzte sich der WAC mit einem 0:4 in der josko ARENA gegen die SV Guntamatic Ried durch. Dario Vizinger, Michael Liendl, Dejan Joveljic und Thorsten Röcher sorgten für die Treffer der Kärntner.

Foto: Danny Jodts

Bei der SV Guntamatic Ried ersetzte Constantin Reiner den gesperrten Kennedy Boateng in der Innenverteidigung und Julian Wießmeier kam für Patrick Schmidt in die Startformation.

Foto: Danny Jodts

Vizinger brint Gäste früh in Führung

Bereits in der 9. Spielminute ging der WAC in Führung. Michael Liendl spielte einen langen Ball auf Dejan Joveljic, der im Strafraum auf Dario Vizinger ablegte und dieser zum 0:1 einschob.

Foto: Danny Jodts

Nur 4 Minuten später zeigte Schiedsrichter Gerhard Grobelnik auf den Elfmeterpunkt. Thomas Reifeltshammer stößte Dejan Joveljic im Strafraum um. Michael Liendl übernahm die Verantwortung, verzögerte kurz und verwertete anschließend zum 0:2. Nach den beiden Gegentoren kam die SV Ried etwas besser in die Partie und konnte durch Patrick Möschl und Marco Grüll zwei Torschüsse verzeichnen.

Mit einem 0:2 für die Kärntner ging es in die Kabinen.

Foto: Danny Jodts

Dejan Joveljic besorgt die Vorentscheidung in dieser Partie

10 Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich Dejan Joveljic robust durch und netzte zum 0:3 ein. Kurz davor vergab Stefan Nutz die Chance zum Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte Thorsten Röcher, der in der Nachspielzeit zum 0:4 Endstand traf.