René Hamberger mit Diskus und Kugel Bester in Regensburg

Starker Aufwärtstrend für Senioren-Europameister Helmut Maryniak

Die starken Männer des LAC Passau überzeugten bei Wettkämpfen in Regensburg und Moosach. René Hamberger war mit Kugel und Diskus der Beste bei der Oberpfalzserie in Regensburg. Der Diskus von M50-Senioren-Euorpameister Helmut Maryniak flog auf fast 54 Meter in Moosach.

René Hamberger kann wieder lachen – Foto: Albert Leidl

In Regensburg musste der Passauer 50-Meter-Werfer René Hamberger mit seinem Zwei-Kilo-Arbeitsgerät kleinere Brötchen backen. Er bestritt die Oberpfalz Serie aus einer vollen Trainingsbelastung heraus. Dafür waren die Ergebnisse ordentlich. 45,87 Meter mit dem Diskus und zwei weitere Würfe über 45 Meter, 16,36 Meter mit der 7,26 Kilogramm schweren Kugel im letzten Versuch und drei weitere Stöße über 16 Meter. Die Konkurrenz distanzierte er um fünf beziehungsweise 13 Meter. An den Kräften zehrten bei den einzelnen Wettbewerben die Corona-Regeln. Aufgrund der vielen Teilnehmer zogen sie sich deutlich in die Länge.

Helmut Maryniak – Foto: Delight

Nah an seine Saisonbestweite warf Helmut Maryniak bei der Moosacher Wurfserie. Mit 53,90 Metern toppte er fast seine Weite von der Senioren-DM Ende Februar mit 54,08 Metern. Mit ihr liegt er 2020 weiterhin auf Platz eins in der M50-Weltbestenliste. Nur beim besten, dem ersten Versuch war der Ring trocken. Dann kam der große Regen. Ein gültiger Versuch mit 52,42 Metern ging noch in die Wertung ein. Ein Athlet war Helmuth Maryniak in Moosach fast ebenbürtig. Der M55-Werfer Norbert Demmel schleuderte die Eineinhalb-Kilo-Scheibe ebenfalls im ersten Versuch auf beachtliche 52,55 Meter. Der 8.000-Punkte-Zehnkämpfer war 1994 Deutscher Meister und stellte vor zwei Jahren einen Senioren-Weltrekord im Werfer-Fünfkampf auf. Helmut Maryniak blickt optimistisch nach vorne, da die Wurftechnik weitestgehend wieder stimmte und der letzte Versuch beim Einwerfen bei 55 bis 56 Metern landete.

aehnliche-bilder