SP4ORT-Homepage

Neu im RabenNest: Corissa Crocker und Klára Vyklická für den Mittelblock

Raben rüsten weiter auf – Zwei Neuzugänge: Crocker aus den USA und gebürtige Tschechien Klára Vyklická vom VC Wiesbaden

Der Kader der Roten Raben für die Saison 2021/22 nimmt mehr und mehr Konturen an.

von Michael Stolzenberg

Mit zwei neuen Mittelblockerinnen hat der Volleyball-Bundesligist jetzt die Planungen auf dieser Position abgeschlossen: Neu im RabenNest sind das US-Girl Corissa Crocker und die Tschechin Klára Vyklická. Gemeinsam mit der deutschen Nationalspielerin Josepha Bock bilden sie künftig in Vilsbiburg ein schlagkräftiges Trio auf Mitte.

Corissa Crocker Foto: Detlef Gottwald

So verspricht sich Raben-Cheftrainer Florian Völker von Corissa Crocker speziell im athletischen Bereich eine Menge. Die 24 Jahre alte und 1,90 Meter große Amerikanerin sei „sehr sprunggewaltig“, so Völker. Sie werde sowohl den Block verstärken als auch im Angriff Akzente setzen. Nach fünf Jahren an der Michigan University spielte Crocker zuletzt in der US-Profiliga Athletes Unlimited. Zu den Gründen ihres Wechsels nach Vilsbiburg sagt sie: „Ich weiß, dass dort um mich herum Athletinnen, Trainer und Mitarbeiter sein werden, die genauso entschlossen sind zu gewinnen wie ich. Ein wichtiger Teil der Roten Raben zu werden, das ist mein Ziel – und ich bin schon sehr aufgeregt!“

Klara Vyklicka vom VC Wiesbaden Foto: Detlef Gottwald

Die zweite neue Mittelblockerin ist in der Bundesliga bereits bestens bekannt: Klára Vyklická trug in den letzten beiden Jahren das Trikot des VC Wiesbaden. Die 28-Jährige aus Brno sei „eine erfahrene Spielerin und sehr effiziente Angreiferin“, weiß Coach Völker. „Ich wollte sehr gerne in Deutschland bleiben, und als mich das Angebot der Roten Raben erreichte, habe ich sofort zugesagt“, berichtet Klára Vyklická. „Ich freue mich auf Vilsbiburg und bin sicher, dass wir in die Playoffs kommen – und wenn wir ein Finale erreichen sollten, würde für mich definitiv ein Traum wahr werden!“

Verlassen hat die Roten Raben auf der Mittelblock-Position neben US-Girl Kayla Haneline, deren Wechsel nach Suhl bereits vermeldet wurde, auch die Kanadierin Jazmine White, die ebenfalls alle guten Wünsche der Raben-Verantwortlichen für ihre sportliche und persönliche Zukunft begleiten.

Damit sind im Raben-Aufgebot für die Saison 2021/22 mittlerweile elf Spielerinnen vermeldet – die bewährten Kräfte Josepha Bock, Luisa Keller, Simona Dammer, Jodie Guilliams und Alexis Hart sowie die Neuzugänge Magdalena Gryka, Lindsay Flory, Tiffany Clark, Dayana Segovia sowie Corissa Crocker und Klára Vyklická.