Nächste Auswärtsniederlage für TV Dingolfing

Trotz Leistungssteigerung verliert der TV Dingolfing 1:3 in Wiesbaden

Die zweite Auswärtsniederlage in Folge kassierte der TV Dingolfing am Sonntagnachmittag (31.1.2021) in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen beim Tabellendritten, der II.Mannschaft des Erstligisten VC Wiesbaden.

Führte erstmals von Beginn an Regie beim TV Dingolfing: Zuspielerin Loretta Piller – Foto: Armin Kerscher

von Anton Kiebler

Trotz Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche bei der Drei-Satz-Niederlage in Lohhof unterlagen die ersatzgeschwächten „Dingos“ mit 1:3 und rutschten in der Tabelle um einen Rang auf Platz sechs ab.

Die Vorzeichen für die Begegnung beim nächsten Gegner aus dem Spitzentrio standen nicht sehr gut. Im Mittwoch-Training zog sich Zuspielerin Sonja Schweiger einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und fällt die nächsten Wochen aus. Damit fielen für die Begegnung in der hessischen Landeshauptstadt gleich vier Aktive aus und vor allem auf der Zuspielposition hatte, nachdem Sophia Kozlowski aus beruflichen Gründen ebenfalls passen musst, TVD-Coach Jürgen Pfletschinger mit der 18jährigen Loretta Piller nur noch eine Alternative zur Verfügung. Der Neuzugang vom letztjährigen Regionalligameister VV Gotteszell machte es aber bei seinem ersten Spiel von Beginn an in der 2.Bundesliga sehr gut, dennoch fehlten dem TVD-Coach Jürgen Pfletschinger auf der Bank die Alternativen für eventuelle Wechsel im Gegensatz zu den Gastgeberinnen, die mit 14 Spielerinnen in Voll- und Bestbesetzung antreten konnten, darunter die Niederviehbacherin Paula Hötschl, die tags zuvor noch im Erstligakader des VC Wiesbaden in Potsdam stand. Zwar hieß am Ende 3:1 für Wiesbaden II und in den Sätzen aus Dingolfinger Sicht 25:23, 13:25, 15:25 und 19:25, was sich eigentlich nach klarer Überlegenheit seitens des Tabellendritten liest, doch für die Dingolfingerinnen wäre ein Punkt zumindest im Bereich des Möglichen gewesen bei mehr Konstanz und Ballsicherheit, die einfach noch wegen der langen coronabedingten Trainings- und Spielpause fehlt. So lagen die TVD-Damen in allen Sätzen oftmals auf längere Dauer und mit mehreren Punkten in Front, ehe sie bis auf den ersten Spielabschnitt doch dem Druck und der Überlegenheit der Gastgeberinnen Tribut zollen mussten. Somit gelang die Revanche für die Vorrundenniederlage in Dingolfing, die nach drei Sätzen, davon zwei 25:23 für Wiesbaden endete, nicht und nach 100 Minuten reiner Spielzeit stand die zweite Auswärtsniederlage fest, wobei zumindest ein Punkt der TVD verdient gehabt hätte. Eine gute Leistung attestierte auch der absolut fachliche und angenehme Kommentator des VC Wiesbaden bei der Live-Übertragung des Spiels auf sporttotal.tv. Als wertvollste Spielerin auf Seiten des TV Dingolfing wurde vom Wiesbadener Trainer Cilla Gatzsche gewählt.

Mit dieser Niederlage rutschten die „Dingos“ in der Tabelle auf Rang sechs ab in einem ausgeglichenen Mittelfeld vieler Mannschaften. Am kommenden Sonntag (7.2.2021) haben die Dingolfingerinnen nach sieben Wochen endlich wieder ein Heimspiel. Zu Gast in der Sporthalle Höll-Ost ist der TV Altdorf, Aufsteiger und derzeit Tabellenelfter, der aber am letzten Wochenende mit einem 3:2-Erfolg über den Rangfünften VCO Dresden aufhorchen ließ. Auch diese Begegnung wird live auf sporttotal.tv übertragen. Anpfiff ist um 15 Uhr !

aehnliche-bilder