Marco Bscheidl gewinnt „World Virtual Run Marathon”

LG-Athlet meistert die 42,195 Kilometer auf der 400-m-Bahn

Da aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Regularien derzeit keine Straßenlauf-Wettbewerbe und -Wettkämpfe stattfinden, hatte sich Marco Bscheidl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau entschlossen am „World Virtual Run Marathon“ teilzunehmen.

Marco Bscheidl von der LG Passau – im Alleingang Marathonsieg geholt!

Bei dieser Veranstaltung, die am 27. und 28. Juni unter dem Motto „run together alone“ -übersetzt „alleine zusammen laufen“- stand und bei der Strecken zwischen fünf Kilometern und der klassischen Marathondistanz von 42,195 Kilometern angeboten wurden, hatten sich Teilnehmer vor allem aus Dänemark, Schweden, Großbritannien, Irland und der Bundes-republik Deutschland, aber auch aus den Niederlanden und sogar aus Brasilien angemeldet.

Marco Bscheidl, LG-Ultradistanz-Spezialist und u.a. Deutscher 50-km-Mannschaftsmeister, hatte sich für den Marathon gemeldet und beschlossen die 42,195 Kilometer im Stadion zu absolvieren.

Und so ging er am Samstagmorgen auf der 400-m-Bahn des Sportstadions im oberpfälzischen Lappersdorf, betreut von der Familie, im Alleingang an den Start zu seinem „Virtual Marathon“. Aufgrund der sehr warmen Temperaturen ließ er es die ersten seiner fast 106 Runden etwas verhalten angehen, konnte sich dann sukzessive steigern und lief nach 2:47:48 Stunden über die Ziellinie!

Am Sonntag Abend stand dann fest, dass er sich bei diesem „World Virtual Run Marathon“ mit seiner Endzeit den Sieg vor den dänischen Marathonis Permille Kastrup und Emil Alexander Steenslev geholt hatte!

 

 

aehnliche-bilder