SP4ORT-Homepage

Leichtathletik-Nachwuchs des TV Hauzenberg in Germering

Leichtathletik-Nachwuchs des TV Hauzenberg in Germering vorne dabei

Noch vor den Ferien und auch danach wollen die Leichtathleten durch die Pandemie viele verlorene Wettkämpfe nachholen und ihr Können zeigen. Austragungsort war an diesem Wochenende Germering.

Stefanie Stemplinger – Foto: Kinadeter

Natürlich gab es ein Corona-bedingtes, kleineres Disziplinangebot, dass 332 Teilnehmer nutzten. Erstmals konnten auch die männlichen und weiblichen U14 sich im Wettkampf messen. Ganz ausgezeichnet stieg die 13-jährige Teresa Wagner im Weitsprung ins Wettkampf-Geschehen ein und belegte bei leichtem Gegenwind mit 4,77m unter 24 Teilnehmerinnen den 3.Platz. Auch im 75m Lauf schlug sie sich prächtig. Hier wurde sie mit 10,74sek. Elfte. Tim Breinfalk zeigt sein vielseitiges Talent. Er stellt eine Bestleistung nach der anderen auf. Diesmal pulverisiert der noch 15-Jährige im Weitsprung der U18 seine Bestmarke um 60cm auf gute 5,76m und das bei einem Gegenwind von 1,3m/s. Für ihn war das Platz 2 nur 3cm hinter dem Sieger. Mit 12,32sek wurde er Siebter im 100m Lauf. Stefanie Stemplinger ergänzte die beiden Jugendlichen, konnte aber ihre Form vor einer Woche nicht bestätigen. Sie wurde ausgebremst durch eine Wanderblase am Fuß und Gegenwind und musste mit 5,04m und Platz 2 zufrieden sein. Alle Weitspringerinnen hatten Probleme mit stark wechselnden Winden.