Jörg Ritter und Georg Kinadeter sammeln Medaillen

Hauzenberger Oldies in Wien bei den Niederösterr. Masters-Meisterschaften

Glücklicherweise ist Österreich so nah für die Hauzenberger Leichtathletik-Oldies, denn da können auch die Senioren in der jetzigen Pandemie Wettkämpfe bestreiten, in Deutschland sind die Vorschriften viel komplizierter.

Jörg Ritter (blaues Trikot) bei der Siegerehrung

So geschehen bei den Niederösterr. Masters-Meisterschaften in Wien. Zwei Tage bei 30° Celsius im Schatten im Stadion der LAZ Wien neben dem Ernst Happel-Stadion im Prater gelegen, konnten Jörg Ritter und Georg Kinadeter nach längerer Abstinenz ihre Disziplinen genießen. Am Samstag lief Ritter in der M50 die 100m und 200m Sprints innerhalb 2 Stunden, die er beide hinter dem österr. Rekordhalter Eduard Gonaus als zweiter abschloss in 12,93sek. und 25,94 Sekunden. Mit seiner 200m Zeit war er sehr zufrieden. Am Sonntag waren die 400m auf dem Programm. Auch hier konnte er überzeugen mit 58,47sek. siegte er ganz überlegen.

Georg Kinadeter gewann in der Klasse M70 das Kugelstoßen mit 10,20 Meter, das Speerwerfen mit 28,25m und das Diskuswerfen mit 36,69 Meter. Im Diskuswurf fehlen ihm persönlich noch 2-3m um zufrieden zu sein, aber ein kleiner Aufwärtstrend ist zu vermerken.