SP4ORT-Homepage

Jeder für sich – Alle für den guten Zweck-

Ausdauerasse der LG Passau beim „Ostermarathon2020“

An einem Marathon der anderen Art nahmen die vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau während der Osterfeiertage teil.

Jonas Storch © Kapfer

Corona-Not macht erfinderisch und so hatte Gernot Weigl, Geschäftsführer der München Marathon GmbH, aus der Idee „alleine Laufen und gleichzeitig Gutes tun“ einen virtuellen „Ostermarathon2020“ initiiert, bei dem jeder, der sich anmeldete, von Karfreitag bis Oster- montag in seinem ganz persönlichen Umfeld die Marathondistanz von 42,195 Kilometern meistern konnte und es jedem selbst überlassen blieb, in wie vielen Teilstrecken oder Tages-etappen er die Distanz absolviert. Gleichzeitig konnte man quasi als Startgebühr einen Anerkennungsbeitrag spenden, der dem Bayerischen Roten Kreuz München zu Gute kam.

Insgesamt gingen 2.545 Teilnehmer aus 17 Nationen an den Start, legten insgesamt 106.053 Kilometer zurück und spendeten über 37.000 Euro.

Von der LG Passau absolvierten Gerhard Bauer, Mario Bernhardt, Thomas Bscheidl, Prof. Dr. Verena Cerna, das Ärzte-Ehepaar Lisa und Maxim Fuchs, Stephan Fruhmann, Martina Schneider, Jonas Storch, Markus Weinert, Gabriele und Günter Zahn den Marathon; teilten sich die Distanz auf mehrere Tage auf oder liefen wie Mario Bernhardt die 42,195 Kilometer kurzerhand am Karsamstag gleich komplett durch!

Zum Bild

Für die Teilnahme gab es eine entsprechende Urkunde mit den gelaufenen Strecken und der berechneten Marathon-Gesamtzeit. So absolvierte der jüngste LG-Teilnehmer der 14jährige Jonas Storch, Bronzemedaillengewinner bei den Bayerischen Crossmeisterschaften, seinen Oster-Marathon in drei Teilstrecken mit einer berechneten Marathonzeit von 3:26:04 Stunden.