SP4ORT-Homepage

IsarRats -Ein ganzer Eishockeyverein in Action

 

Rückspiel der Isar Rats am Sonntag in Dingolfing, Saisoneröffnung am Samstag

Nach fünf Testspielen an den ersten drei Wochenenden nimmt die Vorbereitungsphase der Isar Rats am kommenden Wochenende zumindest am Freitag eine kurze Pause.

von Jürgen Ohr

Bevor man am Sonntag den ESC Dorfen empfängt, ist am Samstag im Rahmen der EVD Saisoneröffnung bereits ab morgens volles Programm in der Marco-Sturm-Eishalle.

Maximilian Ohr (EV Dingolfing) am Boden mit Rudolf Lorenz (Erding Gladiartors),      Foto: Hockeypics / Eva Fuchs

Am Samstag um 10:30 Uhr findet zunächst die Eishockey-Laufschule statt. Alle Kinder zwischen drei und zwölf Jahren können hier ein gratis Schnuppertraining absolvieren und sich auf Schlittschuhen versuchen. Auch der Vereins-Kiosk hat bereits vormittags zum Weißwurstfrühstück geöffnet. Im Anschluss werden die Kids der Mannschaften U7, U9 und U11 in gemischte Teams aufgeteilt und messen ihr Können in einer Skill-Olympiade. Ab 15 Uhr sind dann die Größeren dran. Die Spieler der U13, U15, U17, U20 und der ersten Mannschaft werden ebenso in gemischte Teams aufgeteilt und treten in einem Kleinfeldturnier gegeneinander an. Spaß am Eishockey und das Miteinander im Verein stehen hier im Vordergrund.

Nach harter Arbeit ist es dem Verein zuletzt gelungen, endlich wieder Eishockey für alle Altersgruppen anbieten zu können. Wer sich ein Bild von der Jugendarbeit beim EV Dingolfing machen möchte, ist herzlich eingeladen, am Samstag vorbeizuschauen. Die Action am Eis wird vom Vereinskiosk durchgehend begleitet, mit Weißwürsten, Wienern, Kaffee & Kuchen sowie Rollbraten mit Kartoffelsalat als kulinarisches Highlight.

Letzter Test gegen einen Bayernligisten

Jonas Penzkofer und Korbinian Frischmann (EV Dingolfing) bejubeln den Treffer, Foto: Hockeypics / Eva Fuchs

 

Mit zwei nicht zufriedenstellenden und zu hohen Ergebnissen beendeten die Isar Rats das vergangene Vorbereitungswochenende. Beim Auswärtsspiel am Freitag in Dorfen wäre mehr zu holen gewesen, doch prägten zu viele individuelle Fehler das Spiel und der Bayernligist bestrafte diese gnadenlos. So musste man am Ende leider eine 4:6-Niederlage hinnehmen. Trotzdem kam man zu der Erkenntnis, dass man durchaus mit den Topclubs aus der Bayernliga mithalten kann – die vier geschossenen Tore sind definitiv ein Ausrufezeichen.

Leider ist auch die geplante Revanche am vergangenen Sonntag gegen die Erding Gladiators nicht geglückt. Die Oberbayern traten erneut spielerisch stark auf und gingen gleich mit einer 0:4-Führung in die erste Drittelpause. Obwohl der EVD besser aus der Kabine kam und mit einer sehr guten Leistung das zweite Drittel mit 3:0 für sich entscheiden konnte, musste man sich am Ende trotzdem mit 3:7 geschlagen geben – ein ärgerlicher Ausgang nach zwei mutigen Auftritten. Allerdings konnte der neue Trainer erneut Vieles ausprobieren und dadurch seine Mannschaft und die Stärken seiner Spieler besser kennenlernen, um für jeden die richtige Position und Rolle im Team für die anstehende Landesliga-Saison zu finden. Trotz der Niederlagen ist dies auch ein wichtiger Teil der Vorbereitung.

Am Sonntag steht für den EV Dingolfing nur ein offizielles Spiel auf dem Plan. Auf den spielfreien Freitag und der Saisoneröffnung am Samstag folgt das Rückspiel gegen den ESC Dorfen am Sonntag, den 26.09., in der heimischen Marco-Sturm-Eishalle. Spielbeginn ist um 18 Uhr, Tickets gibt es an der Abendkasse und auch online unter www.isarrats.de/tickets. Für den Besuch gelten weiterhin die Voraussetzungen der 3G-Regel und die Einhaltung des Mindestabstands sowie die allgemeinen Hygienevorschriften. Für alle, die nicht dabei sein können, wird es auch wieder einen Livestream geben. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Homepage des EVD unter www.isarrats.de.

aehnliche-bilder