SP4ORT-Homepage

FIS-Sommer Grand Prix in Hinzenbach lockt die Stars

Der FIS Sommer Grand Prix der Herren ist zurück in Hinzenbach
Freitag, 24. und Samstag, 25. September 2021 – Cremé de la cremé an der Schanze

Lokalmatador Michael Hayböck vom UVB Hinzenbach kennt „seine“ Schanze bestens. Foto: UVB Hinzenbach / Dietmaier

Nach einem Jahr coronabedingter Pause gehen heuer Ende September wieder die
weltbesten Skispringer in der Energie AG Arena Hinzenbach vom Bakken. Der 10.
FIS Sommer Grand Prix bringt am Freitag, 24. und Samstag, 25. September aber
nicht nur die Überflieger der vergangenen Saison ins Eferdinger Becken, sondern
auch die Stars von morgen. Im Vorfeld des Grand Prix trägt der UVB Hinzenbach
an diesem Wochenende auch das Finale der 22. Internationalen Kindervierschanzentournee aus.

Gesamt-Weltcupsieger Halvor Egner Granerud ist dabei
Zwei Jahre mussten die oberösterreichischen Skisprungfans warten, um die ÖSV-Adler,
Gesamtweltcupsieger Halvor Egner Granerud oder den letzten Hinzenbach-Sieger
Dawid Kubacki wieder live im Eferdinger Becken erleben zu können, aber in einer
Woche ist es endlich wieder soweit. Nach dem im Februar trotz strengster CoronaAuflagen, erfolgreich durchgeführten Damen-Weltcupspringen, kann am 25. September
auch der FIS Sommer Grand Prix der Herren wieder in Hinzenbach stattfinden.
Als vorletzte Station der Sommer-Tour kommen die Herren der Lüfte nach sieben
Bewerben zur HS 90-Schanze und sind schon voller Vorfreude auf die danach bald
beginnende Wintersaison.
Davor gilt es für die rund 70 Athleten aus 17 Nationen allerdings in Hinzenbach noch
perfekte Sprünge auf die Matte zu legen. Der UVB Hinzenbach wird einmal mehr für
perfekte Wettkampfbedingungen für die Herren sorgen und diese freuen sich natürlich
darauf, dass dieses Mal auch wieder Publikum mit dabei sein darf. Verdient hätten es
sich die Spitzensportler auf alle Fälle und die Hoffnung auf gute Leistungen der
Österreicher ist durchaus berechtigt. Vor allem Jan Hörl ist extrem gut in den Sommer
Grand Prix gestartet. Philipp Aschenwald hat 2019 mit einem zweiten Platz gezeigt, dass
ihm die Schanze liegt, Daniel Huber feierte 2018 auf der Aigner Schanze seinen ersten
Sieg im Sommer Grand Prix und Lokalmatador Michael Hayböck kennt die Energie AG
Arena ohnehin wie seine Westentasche. Ebenfalls Heimvorteil genießt Markus Schiffner
der mit zwei vierten Plätzen in Wisla und einem sechsten Platz in Courchevel schon
seine gute Form unter Beweis gestellt hat.
Welche ÖSV-Adler in Hinzenbach tatsächlich an den Start gehen, wird erst nach dem FIS
Cup am Wochenende in Villach feststehen.
Die Stars von morgen
Bevor die Routiniers am Samstagnachmittag ihr Bestes geben ist am Vormittag bereits
der Nachwuchs an der Reihe. Das Finale der 22. Int. Kindervierschanzentournee findet
2021 zum dritten Mal in Hinzenbach statt. An die 100 junge Springerinnen und Springer
aus Österreich, Deutschland, Tschechien und Polen haben in den vergangenen Jahren
immer nach dem Vorbild der Großen auf der Tournee ihr Können unter Beweis gestellt.
Nach langer Wettkampfpause hat der Nachwuchs heuer zum Glück wieder die
Gelegenheit, international seine Kräfte zu messen. In Hinzenbach werden die Mädchen
und Burschen auf den 10, 20 und 40-Meter-Schanzen zeigen, dass man sich um die
Zukunft des Skisprungs sicher keine Sorgen machen muss.

Tolles Programm für die Besucher
Für die Besucher gibt es an diesem Wochenende also jede Menge zu erleben. Die ersten
internationalen Auftritte der ambitionierten Zukunftshoffnungen, zwei Trainings- und
einen Qualifikationssprung der Elite bei freiem Eintritt am Freitag, einen spannenden
Grand Prix Bewerb am Samstag, Hubschrauberrundflüge über die Anlage und dazu noch
eine coole Grand Prix-Party mit Live-Musik der „Steyrtal 3“ im Festzelt sowie am
Samstag einen gemütlichem Frühschoppen mit den „Steyrtal 3“.
Freitag Eintritt frei. Vorverkaufsticket für Samstag um 12 Euro bei allen Ö-Ticket
Verkaufsstellen und unter www.skiaustriaticket.com erhältlich. Tageskassa 16 Euro.
COVID-19-Information: Für MedienvertreterInnen gilt ebenso wie für alle
ZuschauerInnen die 3G-Regel. Zudem sind in allen Innenräumen (z.B. Pressezentrum)
FFP2-Masken zu tragen. Diese Maßnahme gilt auch in der Mixed-Zone, sofern der
Abstand zu den AthletInnen weniger als zwei Meter beträgt.

SPORTPROGRAMM:
Freitag, 24.09.2021: 16:15 Uhr: Offizielles FIS Training – 2 Durchgänge
18:30 Uhr: Qualifikation FIS Sommer GP
Samstag, 25.09.2021: 8:30 Uhr: Kinder4Schanzentournee
14:30 Uhr: Probedurchgang FIS Sommer GP
15:30 Uhr: Wettkampfbeginn FIS Sommer GP
17:15 Uhr: Siegerehrung
RAHMENPROGRAMM:
Freitag, 24.09.2021: ab 14:00 Uhr: Bewirtung im Festzelt
ab 20:30 Uhr: Grand Prix Party im Festzelt mit den
„Steyrtal 3“
Samstag, 25.09.2021: ab 10:30 Uhr: Hubschrauberrundflüge
ab 11:00 Uhr: Frühschoppen mit „Steyrtal 3“ im
Festzelt