Drei Heimspiele für die Roten Raben

Drei Dezember-Heimspiele der Roten Raben sind live auf Sport1 zu sehen

Drei Heimspiele stehen für die Roten Raben im Jahr 2020 noch auf dem Programm – und alle drei werden live auf Sport1 übertragen. Zunächst aber nach Potsdam
 

 
Foto: Hermann Boxleitner

Nun sind die Partien präzise terminiert, so dass sich die Fans die entsprechenden Tage und Uhrzeiten genau in den Kalender eintragen können: Am kommenden Dienstag, 15. Dezember, um 17 Uhr empfängt das Team von Cheftrainer Florian Völker in der heimischen Ballsporthalle die Ladies in Black Aachen. Ebenfalls um 17 Uhr wird am Samstag, 19. Dezember, das Duell gegen den Dresdner SC angepfiffen, ehe am Samstag, 26. Dezember, 16.15 Uhr, der aktuelle Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart in Vilsbiburg gastiert.

Für die Roten Raben ist – gerade in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie – die Live-Übertragung im frei empfangbaren Fernsehen eine sehr willkommene Plattform, wie Geschäftsführer André Wehnert betont: „Das ist ein wichtiges Angebot – sowohl für die zahlreichen Fans, die zur Zeit leider nicht live vor Ort dabei sein können, als auch für unsere Sponsoren, die mit Blick auf die bundesweite Ausstrahlung einen Mehrwert bezüglich ihrer Reichweite haben.“

Vor dem „Heimspiel-Dreier“ wartet auf die Raben noch eine anspruchsvolle Auswärtspartie: Am Samstag, 12. Dezember, 19 Uhr, treten Lena Möllers, Myrthe Schoot und Co. beim SC Potsdam an. Für das ursprünglich am letzten Samstag geplante Spiel beim SSC Palmberg Schwerin, das wegen der Champions-League-Teilnahme der Gastgeberinnen verschoben werden musste, gibt es noch keinen Ersatztermin; nach der Rückkehr vom Turnier in Florenz wurden fünf Mitglieder der Schweriner Delegation positiv auf Corona getestet, was die obligatorischen Quarantäne-Maßnahmen zur Folge hatte.