„Dingos“ in Lohof auf dem Prüfstand

TV Dingolfing beim SV Lohhof zum Spitzenspiel der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen –

Bayerisches Derby nach sechs Wochen Spielpause

von Anton Kiebler

Am 13.Dezember spielte der TV Dingolfing zum letzten Male in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen. Danach folgte eine von der Liga angeordnete Spielpause, die am vergangenen Wochenende wie angekündigt wieder aufgehoben wurde. Doch am vergangenen Wochenende spielten die Dingolfingerinnen nicht in Dresden wegen der dort herrschenden hohen Inzidenzwerte und somit ist das Spiel beim

Wille, Einsatz und Begeisterung sind in Lohhof von den „Dingos“ gefragt                                                                                                           © Armin Kerscher

SV Lohhof am Sonntag (24.01.2021) die erste Begegnung der „Dingos“ nach sechs Wochen Spielpause, das erste Spiel im neuen Jahr und nebenbei auch noch ein Spitzenspiel. Denn die Gastgeberinnen sind derzeit Tabellendritter mit acht Siegen aus zwölf Spielen und gehören in der Tabelle dem unangefochtenen Spitzentrio neben Neuwied und Wiesbaden II an, während der TV Dingolfing mit sieben Erfolgen aus bisher zehn Begegnungen derzeit auf einem hervorragenden Tabellenrang vier liegt. Innerhalb der Spielpause über Weihnachten und dem Jahreswechsel hat sich erneut in den Rahmenbedingungen einiges geändert: es wurde wegen dem Lockdown vier Wochen nicht trainiert, auf Grund der Infektionszahlen und der gewünschten Minderung der Kontakte die Trainingsintensität verringert, neben den vorgeschriebenen Tests zu den Spieltagen nun auch noch Schnelltests vor jedem Training durchgeführt – alles Faktoren, die nicht gerade für eine optimale Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte sprechen. Dazu kommen noch mit Sophia Kozlowski, Lena Großmann und Nicoletta Mergenthaler drei Ausfälle aus beruflichen Gründen oder wegen Verletzung neben noch kleineren Blessuren bei manch anderer Aktiver. Trotz dieser nicht geraden optimalen Umstände hofft TVD-Coach Jürgen Pfletschinger auf den Kampfgeist und den Willen seiner Mannschaft, kehrt er doch an alter Wirkungsstätte nach Lohhof zurück. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Gastgeberinnen aus dem Großraum München, die auch am vergangenen Wochenende beim Auswärtssieg in Waldgirmes auch schon Spielpraxis und ein Erfolgserlebnis sammeln konnten. Und so fährt der TVD nach Lohhof sicherlich nicht als Favorit, will aber dennoch jede Chance auf ein Erfolgserlebnis nützen. Das Spitzenspiel der 2.Bundesliga Süd wird über www.sporttotal.tv/volleyball live übertragen. Anpfiff in Lohhof ist am Sonntag um 16 Uhr !

 

aehnliche-bilder