Der Sheriff bleibt in seiner Stadt

Sheriff Patrick Geiger bleibt den Black Hawks treu – Urgestein beendet Karriere – Goalie verlässt Passau

Der Kader der Passau Black Hawks nimmt mehr und mehr Gestalt an. Publikumsliebling Patrick Geiger hat seinen Vertrag bei den Passau Black Hawks um ein weiteres Jahr verlängert.

Patrick Geiger, der „Sheriff“ in den Passauer Reihen, läuft auch in der kommenden Saison für die Passau Black Hawks auf. © SP4ORT.de | Robert Geisler

Der 30jährige Verteidiger trägt mittlerweile seit fünf Jahren das Trikot der Passau Black Hawks. Neben seiner großen Erfahrung und der Übersicht im Spielaufbau, ist Geiger auch für die physischen Elemente in der Black Hawks Verteidigung verantwortlich. Immer wieder sorgt Patrick Geiger mit seinen gefürchteten Schüssen, von der blauen Linie für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In 32 Spielen konnte der Verteidiger 29 Scorerpunkte sammeln. Dazu kommen 105 Strafminuten – identisch zur Saison 2018/19. „Patrick hat unglaubliche Qualitäten und wird uns auch in der anstehenden Saison wieder viel Freude bereiten. Wir freuen uns, dass wir uns so schnell auf eine Verlängerung des Vertrages einigen konnten.“ so Sportchef Christian Zessack.

Die Passau Black Hawks müssen dafür künftig auf die Dienste von Urgestein Mathias Pilz verzichten. Der Verteidiger beendet nach 404 Spielen und über 10 Jahren im Trikot der Passau Black Hawks seine Eishockey Spieler Karriere. „Wir können Mathias für seine Dienste im Trikot der Black Hawks gar nicht genug danken. In all den Jahren hat sich Mathias stets vorbildlich auf und neben der Eisfläche präsentiert. Auf Mathias war einfach immer verlass.“ so Vorstand Christian Eder. „Wir werden Mathias mit einem richtigen Highlight verabschieden. Das erste Heimspiel in der neuen Saison wird das Mathias Pilz Abschiedsspiel. Alle Fans und Zuschauer können unseren Schwammal dann noch mal richtig hochleben lassen.“ verrät der sportliche Leiter Christian Zessack. Und bei diesem Spiel wird es bestimmt emotional: „Das Trikot von Mathias Pilz wird unter das Hallendach gezogen.“ Diese Ehre ist vor Mathias Pilz erst einem Spieler zuteil geworden: Nämlich seinem langjährigen Gefährten Andreas Popp.

Des Weiteren wird Torhüter Andreas Resch die Habichte verlassen. Beide Seiten haben sich auf eine Auflösung des bestehenden Vertrages geeinigt. „Wir danken Andreas für seinen Einsatz bei den Passau Black Hawks. Wir wünschen Andreas für die Zukunft nur das Beste.“ Die Passau Black Hawks sind mit einem qualifizierten Nachfolger bereits im Gespräch.

aehnliche-bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.