Sport & Event-News | e-Paper-Sport-Magazin | Fotografie & Video

Bestleistungen am laufenden Band

LG-Athleten glänzen beim Mittsommerlauf in Regensburg

von Siegfried Kapfer

 

Erfolgreicher LG-Nachwuchs mit (v.li.) Anna Drexler, Alexandra Tilch, Lea Gahbauer und Jonas Storch

Mit einer ganzen Anzahl neuer persönlicher Bestleistungen und diversen Qualifika-tionsnormen für Bayerische Meisterschaften glänzten die vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierten Athletinnen und Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim bestens organisierten „Mittsommerlauf“ der LG-Telis Finanz Regensburg auf der Sportanlage am Oberen Wöhrd in Regensburg, wo bei Einhaltung der gebotenen Corona-Regeln unter dem Beifall zahlreicher Zuschauer Teilnehmer aus 81 Vereinen, darunter eine Vielzahl bayerischer und deutscher Top-Athleten, an den Start gingen.

Erstmals über 800 m am Start belegte die 14jährige Alexandra Tilch mit 2:37,22 Minuten Platz Sieben in ihrer Schülerklasse W 14 und durfte sich über die sog. B-Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft freuen!

Felix Proschek mit neuer persönlicher Bestzeit und der Quali für die Bayerischen Meisterschaften Foto: Kapfer
Auch Felix Proschek steigerte sich gegenüber 2019 über 800 m deutlich. Mit 2:07,17 Minuten verbesserte er seine persönliche Bestzeit um sieben Sekunden; belegte in der Jugendklasse U 18 hinter Jakob Stade (Kissinger SC) Platz Zwei und durfte sich zudem über die Norm für die Bayerischen Titelkämpfe freuen!

Die letztjährige bayerische 800-m-Meisterin Lea Gahbauer verbesserte bei ihrem ersten 800-m-Rennen in diesem Jahr ihre persönliche Bestleistung aus dem Jahr 2019 um vier Sekunden! Blieb mit 2:19,58 Minuten erstmals unter 2:20 Minuten und holte sich in der Altersklasse (AK) W 15 den Sieg vor Susanna Fröhlich (DJK Ingolstadt) und Romy Lunt (Laufverein Deggendorf).

 

Anna Drexler, die sich eher über längere Strecken wohlfühlt, zeigte bei ihrem 800-m-Start ein sehr gutes Rennen, steigerte ihre Bestzeit um fünf Sekunden auf 2:22,05 Minuten, lief Bayerische Quali und belegte Rang Vier in der Weiblichen Jugend U 20.

Eva Schultz macht mächtig „Dampf“

Eva Schulz – Foto: Kiefner
Eva Schultz, die auf den Langstrecken „zuhause“ ist und sich letztes Jahr über 5.000 m bei den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in Top-Form präsentierte, lief für ihr Schnelligkeitstraining erstmals die „800-m-Sprintstrecke“. Sie belegte im Frauenrennen, das von Carmen Schultze-Brand (LG Nord-Berlin) gewonnen wurde, in 2:20,47 Minuten Platz Sechs und e-reichte damit zudem die Norm für die Bayerischen Meisterschaften.

Mit seinen bis dato gezeigten Trainingsleistungen und seinen letzte Woche an gleicher Stelle gelaufenen 2:57,85 Minuten über die 1.000 m bewies der 14jährige Jonas Storch bereits seine aktuell sehr gute Form. Über die 800 m steigerte er nun seine persönliche Bestleistung aus dem letzten Jahr um 16 Sekunden auf nun 2:13, 37 Minuten; holte sich in der AK M 14 den Sieg vor Fabian Wadsack (TuS 1860 Pfarrkirchen) und Noah Müller (TSV 1860 Staffelstein) und unterbot die bayerische Qualifikationsnorm deutlich. 

Markus Weinert – Foto: Kapfer
Erstmals am Start in diesem Jahr war Markus Weinert. Mit 2:01,59 Minuten finishte er über 800 m der Männer und deutete analog seiner guten Trainingsleistungen in den letzten Wochen an, dass 800-m-Zeiten unter zwei Minuten sicher noch kommen.

Mario Bernhardt – Foto: Kapfer
Mario Bernhardt, eher bei den Straßenläufen zuhause und u.a. 2018 Deutscher Mannschafts-meister über 50 km, versuchte sich erstmals über 10.000 m auf der Bahn und lief in einem Top besetzten Feld sehr gute 32:44,67 Minuten!