SP4ORT-Homepage

Bayerische Straßen-Radsportmeisterschaft in Otterskirchen

Bayerischen Meisterschaften der Rad-Amateure 

Zum 125jährigen Jubiläum des RSV Passau hat der Bayerische Radsport-Verband ein Highlight für die Niederbayern reserviert.

Deshalb finden am Sonntag (27.09.) die bayerischen Straßen-Radsportmeisterschaften in Otterskirchen statt. Es ist in diesem Jahr das einzige Radsportereignis dieser Art in Bayern.

In insgesamt elf Klassen ermitteln die RadsportlerInnen ihre Meister. Start und Ziel des elf Kilometer langen Rundkurses ist in Otterskirchen.

Die Eliteklasse geht um 9.30 Uhr auf die insgesamt 110 Kilometer lange Strecke. Ein sehr selektiver Kurs, so RSV-Vorstand Achim Spechter. Jede Runde bedeutet über 220 Höhenmeter. Neben der Elite sind auch Schüler- und Jugendklassen sowie SeniorenInnen-Klassen am Start.

Ehrengast Olaf Ludwig ehrt die Sieger

Ehrengast der Meisterschaften ist Rad-Legende Olaf Ludwig, einer der erfolgreichsten deutschen Radrennfahrer in den 1980er und 1990er-Jahren. Er gewann 1988 Olympia-Gold und insgesamt drei Tour-de-France-Etappen. Ludwig wird die Siegerehrung in Otterskirchen vornehmen.

Rennen wurde bereits wegen Corona verschoben

Um die bayerischen Straßen-Radsportmeisterschaften ordnungsgemäß durchzuführen, hat der RSV Passau ein eigenes Hygienekonzept für Sportler, Orga-Team und Zuschauer erstellt. Ziel sei, das Infektionsrisiko zu minimieren, verspricht Achim Spechter. Das Rennen war ursprünglich im Mai geplant, musste aber wegen Corona verschoben werden.