SP4ORT-Homepage

Alex Hezareh folgt Jürgen Pfletschinger auf dem Trainerposten der Dingos

Trainerwechsel beim TV Dingolfing – Pfletschinger geht Hezareh kommt

Geräuschlos und in freundschaftlicher Atmosphäre wurde letzte Woche ein Trainerwechsel beim TV Dingolfing in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen vollzogen.

Alex Hezareh stand in Altdorf schon an der Linie und coachte, wenngleich auch erfolglos sein neues Team © Armin Kerscher

Aus persönlichen Gründen ist Jürgen Pfletschinger nicht mehr Trainer der „Dingos“. „Wir danken Jürgen für seine hervorragende Arbeit und das kameradschaftliche Miteinander“, so TVD-Vorstand Toni Kiebler, der vor dieser Saison zum vierten Male den ehemaligen Nationalspieler nach Dingolfing holte und mit dem er persönlich seit Studienzeiten befreundet ist. Neuer sportlicher Leiter des TV Dingolfing ist für das letzte Drittel der Spielzeit und bis zum Saisonschluss Ende April Alex Hezareh, ein allseits bekannter und geschätzter Trainer in der Volleyball-Szene. Der 50jährige Hezareh, wohnhaft in Neubiberg und Vater von vier Kindern, ist seit Jahrzehnten bereits als Trainer tätig, u.a. zehn Jahre bei den Damen des TV Planegg-Krailling und fünf Jahre in der 2.Bundesliga der Herren beim TSV Grafing. Derzeit trainiert er die Damen des Drittligisten DJK München-Ost, doch die Dritte Liga hat letzte Woche laut Beschluss des Verbandes ihre Saison abgebrochen. Somit konnte Alex Hezareh, der auch Beachtrainer der TVD-Kapitänin Natascha Niemczyk ist, die „Dingos“ für zwei Monate übernehmen und saß bereits am vergangenen Samstag beim Spiel in Altdorf neben Andi Grüll, die als Coach fungierte, auf der Bank. Seine erste Bewährungsprobe als „Chef-Coach“ hat Alex Hezareh am kommenden Sonntag beim Niederbayern-Derby gegen die II.Mannschaft der Roten Raben Vilsbiburg.

Bildunterschrift: Der neue Trainer bei den „Dingos“ bis zum Saisonende: Alex Hezareh

aehnliche-bilder