SP4ORT-Homepage

Alex Bauer bei der „Bayerischen“ auf Rang 7

Klasse Rennen von Alexander Bauer TV Hauzenberg bei den bayerischen Leichtathletik Meisterschaften in Erding

An den guten Leistungen der gesamten Ausdauer-Sportler merkte man am Wochenende in Erding bei den bayerischen Leichtathletik Meisterschaften der Männer, Frauen und U20/U18, dass in der langen Pandemiephase das Lauftraining, allein in Wald und Flur laufen, leichter und intensiver gemacht werden konnte, als die restlichen Disziplinen der Leichtathletik.

von Georg Kinadeter

Auch Alex Bauer profitierte von diesem Umstand. Er präsentierte sich beim 1500m Lauf der Männer in ausgezeichneter Form. Seine Zeit von 3:53,59 min. hätte bei so mancher früheren bayr. Meisterschaft locker zu einer Medaille gereicht. Mit seiner tollen persönlichen Bestzeit belegte er in einem ausgezeichneten Läuferfeld den

7. Platz. Auch sein Vereinskamerad Tim Breinfalk konnte mit einer persönlichen Bestmarke im Speerwurf der U18 aufwarten. Der vierte Platz ist bei Meisterschaften immer etwas undankbar. Sein neuer Hausrekord steht nun bei 52,75 Meter mit dem 700gr. schweren Speer. Die beiden weiblichen Vertreter vom TV Hauzenberg konnten nicht ganz an ihre Bestmarken heran kommen. Im Dreisprung der Frauen wurde es für Stefanie Stemplinger auch die unbeliebte „Blechmedaille“ mit 10,91 Meter. Im Dreisprung heißen die 3 Sprünge „hop-step-jump“ und der „step“ war an diesem Tag fast immer zu kurz, deshalb haderte sie mit ihren Sprüngen und dem Ergebnis. Laureen Blöchl vervollständigte das Hauzenberger Quartett. Sie kam beim 1500m Lauf der U18 nach 5:11,50 min. ins Ziel. Leider war sie nach 200m schon alleine, weil vorne richtig Tempo gemacht wurde, dass für sie zu schnell war und sie daher ein einsames Rennen „Allein gegen die Uhr“ bestritt.

aehnliche-bilder