SP4ORT-Homepage

U16 des TV Passau unterliegt Landshut

Bittere 53:79 – Niederlage der U16 in Landshut

Die Gegner aus der Bezirkshauptstadt Landshut war diesmal etwas kompakter

von Anton Ageev

Nach einer guten Spieleröffnung von Leo Jacobi und Matthias Maier blieb das Spiel ausgeglichen, in den ersten 4 Minuten konnte man gut mithalten.  Im Anschluss des Viertels ließen sich die Wolves zu sehr von der Ganzfeldpresse der Gegner beeindrucken und verloren somit das Viertel 7:21. Unverändert verlief das zweite Viertel. Für eine kurze Zeit war die Konzentration da und die Wolves kamen bis auf 5 Punkte ran. Dann kam das nächste Problem im Rebounding und die Landshuter bekamen zu viele zweite Chancen durch offensiv Rebounds oder Turnovers und zogen 44:22 davon.

Im dritten Viertel kassierte Dustin Richter, der sich vor allem beim Rebounding sehr in Szene setzte, sein 5. Foul und durfte von der Bank aus zusehen. Damit setzten sich die4 Wolves die Aufgabe, möglichst gut zu Verteidigen und konzentriert zu bleiben. Was auch gut gelang. Viertelende 31:60.

Im letzten Spielabschnitt ging der Landshuter Reserve auch etwas die Kraft aus und man konnte das Viertel 22:19 für sich gewinnen. Besonders herausgestochen hat der Einsatz von Leo Jacobi, Matthias Maier, Kalaitsidis Leonidas und Leonie Moser. Alle arbeiteten hart an den Brettern und kämpften bis zum Schluss.

Passau: Maier 26;,Jacobi, 15, Richter, Moser, Kalaitsidis 4, Sinani, Hauzenberger, Die

 

 

aehnliche-bilder